english version
Home/Programm/Tagesprogramm/Details
Afrika, Europa
Konzert
popdeurope
AFRICA IN AND OUT OF BARCELONA
08001 & BLACK BAUDELAIRE & BARXINO
Eintritt: 12 , ermäßigt 10
14.08.2004 Einlass: 19 Uhr
20:00
WWW
popdeurope
08001
08001
Black Baudelaire
Black Baudelaire
BarXino
BarXino
08001 (Barcelona/Frankreich/Guinea/Marokko/Jamaica)
FlamencoDubDownbeat
und
BLACK BAUDELAIRE (Barcelona/Marokko/Senegal)
HipHop
und
BARXINO (Barcelona/Kolumbien/Argentinien)
Brasil-Drum'n'Bass

Alle Konzerte auf der Dachterrasse, Fortsetzung im Foyer
(bei schlechtem Wetter Konzerte indoor)


08001
Mit 08001 kommt ein cluborientiertes Soundkollektiv nach Berlin. Der Name bezieht sich auf die Postleitzahl des Stadtteils Raval, in dem das Studio von Julian Urigoitia liegt. Der junge Produzent wollte eine elektronische Platte aufnehmen, die tanzbar sein und außerdem die kulturelle Vielfalt von Raval reflektieren sollte. Also lud er ein paar Freunde zur Mitarbeit ein - es wurden insgesamt 23 Musikerinnen und Musiker aus Ländern wie Marokko, Guinea, Frankreich, Argentinien, Türkei und Guinea-Bissau, die 08001 zu einem Projekt gemacht haben, wie es kein zweites gibt: Flamenco und Downbeat, marokkanische Melodien und jamaikanische Vibes, westafrikanische Polyrhythmie und europäische Clubbeats.

Black Baudelaire
Mit Texten zur Frage nach den Ursprüngen des HipHops lassen sich mittlerweile mehrere Regalmeter füllen. Als Musiksprache ist er gegenwärtig überall auf dem Globus daheim. Besonders spannend und fruchtbar entwickelt er sich im Senegal, Frankreich und dem Maghreb. Aus diesen drei Regionen kommen auch die Mitglieder von Black Baudelaire, einer HipHop-Live-Crew, die sich wohl nicht zufällig in Barcelona getroffen und gefunden hat. Turntables und Talking Drum, Microphones und Derbouka, Flamenco und Jungle konstruieren den Sound - Wolof, Französisch, Spanisch und Arabisch transportieren die Message.

Barxino
Barcelona, Stadtteil Raval. Ein urbaner Mikrokosmos, der zu einem der wichtigsten Orte für polyglotte Soundclashs und spannende Pop-Fusionen in Europa geworden ist. Popdeurope widmet sich diesen Entwicklungen in Spanien seit der ersten Ausgabe des Festivals und konnte im letzten Jahr mit den Konzerten von Ojos de Brujo und Dusminguet mit 2500 Zuschauern seinen erfolgreichsten Abend feiern. Diese kleine popdeurope-Tradition wurde unter anderem von der Erfolgsband Macaco geprägt. Das Soundsystem Barxino wurde ebenfalls von zwei Mitgliedern von Macaco gegründet: Martin Fuks, Multiinstrumentalist und Produzent aus Argentinien, und Beto B, MC und Percussionist aus Kolumbien. Für Barxino arbeiten sie mit der brasilianischen Sängerin Sol, der argentinischen Percussionistin Flor und dem italienischen DJ Max an einer Fusion aus Salsa, Rumba, Drum'n'Bass, Breakbeats und Raggamuffin.

Link www.08001.com
Link www.barxino.net