english version
Home/Programm/Tagesprogramm/Details
Afrika, Amerika, Europa
Konzert
Black Atlantic, Black Atlantic - Plattform 2:
Congo Square
Navigating Democracy:
Cheick Tidiane Seck, Daniel Moreno, Ali Keita, Marque Gilmore
Congo Square
Eintritt (inkl. Session): 13 , ermäßigt 10
16.10.2004 22.30 Uhr: Navigated After Party mit liveDEMO · Berlin
20:30
WWW
Black Atlantic
Cheikh-Tidiane Seck
Cheikh-Tidiane Seck
Cheick Tidiane Seck (Bamako/Paris - keyboards)
musikalischer Mitdenker von Salif Keita, ist mit seinem Mandingroove-Mix stilprägend für urban angereicherte Rückströmungen des Black Atlantic
Daniel Moreno (New York - percussion)
absorbiert den rhythmischen Kosmos des Black Atlantic als sensibler Improvisator zwischen Größen von Diabaté bis Hancock
Ali Keita (Abidjan/Berlin - balaphone)
gilt als bester und kreativster Balafonspieler der Elfenbeinküste
Marque Gilmore (Boston/London/Stockholm - drums/electronic)
legendärer Drummer und Gründungsmitglied der "NYC's Black Rock Coalition"


Schwarze Musik in den Vereinigten Staaten - vom Delta-Blues bis zum HipHop aus der Bronx - reflektiert die Selbstbehauptung der Schwarzen amerikanischen Bevölkerung. Afrikanische Künstler suchen zwischen den Überlieferungen ihrer Völker und der Assimilation globaler Einflüsse einen zeitgenössischen Ausdruck. In diesem Dialog skizzieren sie neue Perspektiven eines verbindenden afrikanisch-afroamerikanischen Musikdenkens.

Navigated After-Party with liveDEMO, Berlin
Vanessa Mason (Berlin – vocal) and band,
DJ San Gabriel

Link www.blackatlantic.com
Link Künstlerportrait
Cheik Tidiane Seck