english version
Home/Details/Details

Presseinformationen
presse@hkw.de

Wahrnehmungen Palästinas
Symposium
DisORIENTation
Wahrnehmungen Palästinas

Samstag, 22. März 2003, 14 -19 Uhr
Haus der Kulturen der Welt
Englisch und Deutsch mit Übersetzung
Eintritt frei


Wie wird Palästina aus historischer und kultureller Sicht wahrgenommen? Fragen nach dem Zusammenhang von Vertreibung und historischem Bewusstsein, nach der Herausbildung einer nationalen Identität sowie nach den Sichtweisen auf Palästina in der gegenwärtigen arabischen Kultur stehen im Mittelpunkt einer Veranstaltung, die das Haus der Kulturen der Welt im Rahmen des Programms “DisORIENTation - Zeitgenössische arabische Künstler aus dem Nahen Osten” durchführt.

Das Symposium „Wahrnehmungen Palästinas“ thematisiert die Rezeption und die Interpretationen der Geschichte Palästinas und des israelisch-palästinensischen Konflikts vor allem aus arabischer Sicht. In einem ersten Panel fragen der Historiker Issam Nasser (Al-Quds Universität, Jerusalem), der Schriftsteller und Journalist Elias Sanbar („Revue d’études palestiniennes, Paris) sowie der Journalist Dominique Vidal („Le Monde Diplomatique“, Paris) nach der Konstruktion der Geschichte Palästinas. Im zweiten Teil des Symposiums diskutieren der libanesische Schriftsteller Elias Khoury, der Maler und Autor Kamal Boullata (Menton/Jerusalem) und der Literaturwissenschaftler Ammiel Alcalay, (angefragt, New York) Fragen der kulturellen Rezeption und der Repräsentanz Palästinas in der modernen arabischen Kunst sowie den Einfluss, den der israelisch-palästinensische Konflikt auf die arabische Kulturproduktion des Nahen Ostens hat.

Am Vorabend des Symposiums (Freitag, 21. März 2003, 18.00 Uhr) liest Elias Khoury aus seinem Roman „Das Sonnentor“ (1998), einem Werk, in dem Khoury den palästinensischen Exodus aus Israel thematisiert und vom Leben der Flüchtlinge in libanesischen Lagern berichtet. Im Anschluss an die Lesung diskutieren der Autor und der ägyptische Filmregisseur Yousry Nasrallah, der zur Zeit „Das Sonnentor“ verfilmt, mit Friederike Pannewick, Dozentin am Institut für Arabistik an der Freien Universität Berlin.

Weitere Informationen sowie ausführliche Pressemappen:
Haus der Kulturen der Welt
Petra Stegmann
Telefon: 030-397 87 291
Fax: 030 - 397 87 159
E-Mail: stegmann@hkw.de

Haus der Kulturen der Welt, John-Foster-Dulles-Allee 10
10557 Berlin


------------------------------------------------------------------------
Ausführliches Programm >>>>>>>>>>>>


Wahrnehmungen Palästinas
Symposium

>>>Samstag, 22. März 2003, 14 – 19 Uhr
>>>Haus der Kulturen der Welt
>>>Englisch und Deutsch mit Übersetzung
>>>Eintritt frei

14.00–16.30 Uhr
Vorträge mit anschließender Diskussion:
Zur Konstruktion palästinensischer Geschichte

„Die Vertreibung und das historische Bewusstsein der Palästinenser“
Elias Sanbar, Schriftsteller, Chefredakteur der „Revue d´études palestiniennes“, Paris

„Die Herausbildung einer nationalen Identität“
Issam Nasser, Professor der Geschichte, Al-Quds Universität, Jerusalem

„Israel und die Nakba:
Der Krieg von 1948 aus der Sicht der „neuen israelischen Historiker““
Dominique Vidal, Stellvertretender Chefredakteur von „Le Monde Diplomatique“, Paris

Moderation: Birgit Schäbler, Professorin für westasiatische Geschichte, Universität Erfurt

17.00-19.00 Uhr
Vorträge mit anschließender Diskussion
Palästina in der modernen arabischen Kultur

„Wer ist palästinensischer Schriftsteller?“
Elias Khoury, Schriftsteller und Feuilleton-Leiter von „An-Nahar“, Beirut

„Künstlerische Innovation und das palästinensische Image“
Kamal Boullata, Maler und Autor, Menton/Jerusalem

„Literatur und Identität“
Ammiel Alcalay (angefragt), Professor für Orientalische Literatur am Queens College, New York

Moderation: Maher Jarrar, Direktor des Anis Makdisi Program in Literature, Amerikanische Universität Beirut, z.Zt. Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin
------------------------------------------------------------------------
Das Sonnentor
Lesung: Elias Khoury (Beirut)
Gesprächspartner Yousry Nasrallah (Kairo)
Moderation: Friederike Pannewick (Berlin)

>>>Freitag, 21. März 2003, 18 Uhr
>>>Haus der Kulturen der Welt
>>>Englisch und Deutsch mit Übersetzung
>>>Eintritt 4 / 2,50